Selbstbestimmte Schwangerschaft

und Geburt

Herzlich Willkommen…

 

… bei „Selbstbestimmte Schwangerschaft und Geburt“, meinem jungen Blog für alle Schwangeren und alle jungen Familien. Ich bin Yvonne und freue mich sehr, dass du heute auf meiner Homepage bist.
In diesem Blog will ich meine Erfahrung als Mutter an andere Frauen weitergeben und dich inspirieren, deinen selbstbestimmten Weg als Mama zu gehen. Du erfährst von mir, warum eine selbstbestimmte Schwangerschaft und Geburt das Beste ist, was ich mir nur vorstellen kann und warum ich dir nur wärmsten empfehlen kann, es mir als Mama von vier Kindern nach zu machen.
Das bedeutet, dass ich dich hier mit detaillierten Infos rund um Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft versorge. Außerdem gibt es viele Inspirationen, die dir helfen werden dich gut zu fühlen.
Zusammen mit meinem Mann Artur habe ich vier Kinder, die ich allesamt selbstbestimmt geboren habe. Wir wohnen idyllisch am Rande von Berlin und ernähren uns zum überwiegenden Teil vegetarisch, vegan und rohköstlich.
Wenn du gut findest, was du bisher gelesen hast, dann schaue regelmäßig bei uns rein.

 

Erdbeerbowle

Erdbeerbowle

Diese Bowle ist für Schwangere, Stillende, Kinder und gesundheitsbewusste Menschen. Die rohen frischen Zutaten versorgen dich mit Vitaminen und Mineralstoffen. Die roten Johannisbeeren gelten übrigens als nervenberuhigend, zaubern dir gute Laune und stärken dein Immunsystem.

 

 

 Zutaten:

1 Kg Erdbeeren
4 Essl. roher Agavendicksaft
800g rote Johannisbeeren
1 Apfel (200g)
1-2 Zitronen
1,5 Liter Sprudelwasser (ich nehme Lauretana mit Kohlensäure)

Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen, putzen, vierteln und mit dem Agavendicksaft süßen. Die Johannisbeeren, den Apfel und die Zitronen entsaften. Erdbeeren, den Saft und das Wasser kühlstellen. Erst kurz vor dem Servieren alles zusammen in ein Bowlegefäß geben.

 

Das war unser Alternativer Schwangerschaftskongress im Februar 2017:

DAS SAGEN UNSERE TEILNEHMERINNEN:

„Hey ihr Lieben,
mir fehlen die Worte, um zu beschreiben, was eure Interviews, euer Wissen und eure innere Ruhe bewirkt haben.
Ich danke euch von ganzen Herzen, für die Ruhe und den Frieden, den ich jetzt während meiner Schwangerschaft spüren darf. Wo ich vorher, unruhig, nervös und ängstlich auf meine momentane Situation, die folgenden Monate und die Geburt geblickt habe, finde ich nun endlich wieder in meine Kraft!!! Und kann mich (neu)orientieren.

Wo vorher Verzweiflung stand, hat sich nun Stärke und Freude breit gemacht!!

Vielen, vielen Dank, dass ich von euch lernen konnte!!! Macht weiter so!“

Paloma

„Vielen Dank für die interessanten, spannenden und für mich sehr lehrreichen Interviews! Ich bin noch ganz frisch im Gebiet der Schwangerschaft und Geburt unterwegs, da ich 24 Jahre alt bin, noch keine eigenen Kinder und auch keine Kinder in meinem Umfeld habe…. ich bin sehr dankbar für die Erkenntnisse, die ich bereits jetzt in eurem Kongress gewonnen habe! Vielen Dank dafür! Ich finde es toll, dass die Interviews so gut zueinander passen (jeweils am Abend) und auch aufeinander aufbauen (bspw. vom Auspulsieren der Plazenta habe ich zuerst von Randi Hausmann gehört und wusste so beim Interview mit Lara Horlacher worum es geht – so wunderbar, wirklich so lehrreich für mich als „Anfängerin“ – danke)!

Vielen Dank und alles Gute für euch!!“

Johanna

ALTERNATIVER SCHWANGERSCHAFTSKONGRESS 2017

ALTERNATIVER SCHWANGERSCHAFTSKONGRESS 2017

Am 05.02.2017 schrieb Yvonne an eine Kongressteilnehmerin:

„Als Mutter von vier Kindern bin ich seit Abschluss meines Studiums der Kleinkindpädagogik im Jahr 2014 zu Hause. Artur arbeitet in einem Berliner Labor. Da ich weiterhin für meine Kinder zu Hause sein möchte, habe ich mich entschieden online zu arbeiten und mich dafür einzusetzen, dass auch andere Frauen ihre Kinder natürlich, selbstbestimmt und respektvoll unterstützt gebären können. So kam mir im Mai 2015 die Idee für diesen Kongress. Artur und ich haben das Kongresssystem in einer Mastermindgruppe erlernt und den Kongress, inkl. der Kongressseite, allein aufgebaut. Wir haben für die Umsetzung also fast 2 Jahre benötigt. Mit vier Kindern und einem in Vollzeit arbeitenden Mann war dies kein Kinderspiel und erforderte von uns eine fünfstellige Summe an Ausgaben. Wir haben keinen Sponsor o.ä. und auch nur ein Haushaltseinkommen für uns sechs Personen.

Warum haben wir das gemacht? Wir wollen eine für Frauen und ihre Kinder wichtige Botschaft transportieren!

Das Ergebnis unserer Herzensarbeit, die uns viel Geld und Zeit gekostet hat, bieten wir allen Interessierten für täglich 24h kostenfrei an. Ich finde das super! Gern hätten wir einen Anteil unserer Ausgaben für den Kongress, durch den Verkauf der Kongresspakete, wieder zurück. Mehr nicht.


Wir freuen uns, die Interviews mit dir teilen zu können!“



Rohköstliche Leinsamen-Kürbiskräcker

Rohköstliche Leinsamen-Kürbiskräcker

Diese Kräcker sind eine prima Alternative zu herzhaft belegtem Brot.

 Zutaten für 6 Dörrgitter:

500 g Leinsamen
600 g Kürbisfleisch
1 großer Apfel
4 Zwiebeln
1 Dattel
1 Tel. Kümmel
1 Prise Oregano
1 Tel. Salz
1 Tel. Pfeffer

Zubereitung:

Den Leinsamen mit einem Schneebesen in 650 ml Wasser verrühren und ca. 2 Stundenquellen lassen. Das Kürbisfleisch, den Apfel und die Zwiebeln klein schneiden und mit der Dattel, den Gewürzen und dem Salz nach und nach im Mixer pürieren. Nun die Masse in
eine große Schüssel geben und den gequollenen Leinsamen unterrühren. Die fertige Kräckermasse nun auf sechs mit Dörrfolien belegten Dörrgittern ausstreichen. Bei 41 Grad im Dörrautomaten zunächst 2-3 Stunden trocknen. Dann mit der stumpfen Seite und unter leichtem Druck in die gewünschte Formen schneiden. Anschließend etwa 20 weitere Stunden trocken, bis die Kräcker ganz knusprig sind. Dabei nach ca. der Hälfte der Trockenzeit die Dörrfolien mit den Kräckern umdrehen, die Folien abziehen und die
Kräcker direkt auf den Gittern fertig trocken.

Das Rezept, für die Leinsamen-Kürbiskräcker, liegt zum kostenlosen Download im pdf Format für dich zur Abholung bereit.

Yvonne Butowski

Das bin ich!

Mein Name ist Yvonne. Ich bin Kleinkindpädagogin, Krankenschwester und Promoterin der natürlichen Schwangerschaft und Geburt. Meine eigenen vier Kinder habe ich natürlich und selbstbestimmt auf die Welt gebracht. Die Schwangerschaften und Geburten haben mir dabei geholfen mein eigenes tiefes Selbst zu erkennen und meine inneren Kräfte zu stärken. Jetzt setze ich mich dafür ein, dass auch andere Frauen ihre Kinder im Einklang mit dem eigenen Körper und dem Neugeborenen, respektvoll unterstützt von anderen Frauen, gebären und damit die stärkste und ursprünglichste Erfahrung machen können.

Ich bin dabei!