Es ist Himbeerzeit! Die süßen Beeren nähren dich und die Blätter unterstützen deinen Körper bei der Vorbereitung auf die Geburt…

Wirkungsweise:

Himbeeren sind nicht nur super köstlich, sondern auch reich an Vitamin C, E und Folsäure. Zudem liefern sie dir und deinem Baby wichtige Mineralstoffe, wie Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphat und vor allem Eisen.
Ab der vollendeten 34. Schwangerschaftswoche raten Hebammen zum regelmäßigen Genuss von drei bis vier Tassen Himbeerblättertee pro Tag, denn er hilft die Muskulatur, besonders die des kleinen Beckens, aufzulockern. Die Himbeerblätter unterstützen deinen gesamten Stoffwechsel und besitzen eine entgiftende und entschlackende Wirkung auf den Darm, so dass dein ganzer Körper gesund bleibt und fähig ist in einem normalem Zeitraum zu gebären. Da der Darm direkt an der Wand der Gebärmutter entlang läuft, regt eine regelmäßige Darmtätigkeit und -peristaltik die Gebärmuttermuskulatur an selbst aktiv zu sein. Aus diesem Grund wird den Himbeerblättern eine Wehen fördernde Wirkung nachgesagt.
Sollte in der ersten Zeit des Trinkens von Himbeerblättertee ein Ausschlag an deinem Bauch auftreten, so ist dies ein Zeichen dafür, dass der Entgiftungsprozess in Gang gekommen ist und Leber und Nieren mit dem Ausscheidungsprozess überfordert sind. Reduziere dann die Trinkmenge und trinke genügend Wasser! Nach einiger Zeit sollte der Ausschlag verschwinden und du kannst die Trinkmenge wieder erhöhen.

Also, greif zu und lass es dir schmecken!