Dieser warme Brei ist vegan und glutenfrei. Ich empfehle ihn besonders in der Schwangerschaft und Wochenbettzeit. Hirse enthält viele Mineralstoffe und Spurenelemente, wie Magnesium, Eisen und Silizium.

Zutaten für 2 Portionen:

eine Tasse Hirse

eine Banane

gutes Wasser zum Kochen der Hirse

 

 

Zubereitung:

Die Hirse weiche ich am Vorabend ein, um das Ausschwemmen der Enzymhemmer und die Entfaltung der Vitalstoffe zu erhöhen. Die Hirse wird dadurch zudem leichter verdaulich. Am nächsten Tag spüle ich die Hirse gründlich mit Hilfe eines Siebes unter fließendem Wasser. Nun kochst du die Hirse in einem Topf mit Deckel und etwas Wasser (so dass die Hirse gerade bedeckt ist). Danach stellst du den Herd auf eine niedrige Stufe und lässt die Hirse ganz leicht weiter köcheln bis die Hirse das Kochwasser aufgenommen hat. Die Hirse ist nun fertig und du kannst sie zusammen mit einer zerquetschten Banane oder auch einem Apfelmus genießen. Mit einem Glas frisch gepressten Orangensaft dazu kann das Eisen aus der Hirse optimal aufgenommen werden.

Das Rezept, für dienen Hirsebrei, liegt zum kostenlosen Download im pdf Format für Dich zur Abholung bereit.